Drupal

Das Drupal Blocksystem - Inhaltselemente flexibel einblenden Lern-Video

Was sind Blöcke? Dieses Video erklärt das Prizip und die Benutzung von Blöcken in Drupal. Blöcke bieten die Möglichkeit, Inhalte zu kapseln und an beliebigen Stellen einer Website anzuzeigen. Anders als Artikel kann ein Block aber auf allen Seiten angezeigt werden. Ein typisches Einsatzfeld ist ein "Neueste Kommentare" Block in einer Seitenspalte. In der entsprechenden Administrationsoberfläche kann man festlegen, wo und auf welchen Seiten ein Block angezeigt wird, z.B. nur auf der Starseite oder auf allen Seiten, im Hauptinhaltsbereich oder in einer Seitenleiste.

Eine sanfte Einführung in die Drupal Programmierung - Addison Berry Vortrag

Drupal ist ein schönes System. Leider fühlt man sich als Nicht-Programmierer schnell wie auf der falschen Party. Die Logik der Software ist sehr auf Menschen ausgerichtet, die in Funktionen, APIs und CVS Commits denken. Addison Berry hielt auf der Drupalcon Washington einen wunderbaren Vortrag, der sich dieses Umstandes annimmt. Addi (Username auf drupal.org: add1sun) kommt von Ihrer Ausbildung her aus einem Nicht-IT-Umfeld. Dadurch kann sie sich sehr gut in jemanden hineinversetzen, für den dieser ganze Technikkram nur Bahnhof ist.

Das Drupal.org Redesign nimmt Form an

d-o-redesign.jpg

Es ist jetzt schon ein paar Monate her, daß die finale Iteration des drupal.org Redesign von Mark Boulton freigegeben wurde und er einen offiziellen Style Guide für offizielle Drupal Seiten fertigstellte. Seit dem Drupalcamp in Köln findet mittlerweise der fünfte Redesign Sprint aktuell in San Francisco statt. Den aktuellen Fortschritt kann man auf einer Staging Seite begutachten. Auf dieser sind manche Funktionen und Inhalte (z.B. der Downloadbereich) schon komplett vorhanden, anderes ist noch in einem skizzenhaften Status.

Kieran Lal berichtet auf Acquia.com über den aktuellen Stand. Das ganze ist so weit gediehen, dass nun diskutiert wird, wie man manche Funktionalität vielleicht beim ersten Launch weglassen kann, um bald online gehen zu können. Die Manpower, die in San Francisco am Start ist, ist beeindruckend: über 10 hochkalibrige Drupal Entwickler und Themer arbeiten eine Woche lang daran, drupal.org ein frisches Gesicht zu verpassen.

Übercart bald vollständig rechtssicher in der EU - Drupal Shopsystem

Screenshot - 243.jpg

Übercart, das Shopsystem für Drupal, glänzt schon länger durch gute Bedienbarkeit und vor allem generische Drupal-Integration. Um eine vollwertige Alternative zu etablierten freien Shopsystemen wie XTCommerce, ZenCart oder dem Rising Star Magento darzustellen, fehlten bisher zwei Dinge. Das eine ist eine Bezahlmöglichkeit über Kreditkarte im deutschsprachigen Raum. Dank des Engagements von Alexander Langer (Webseiter) wurde diese Lücke vor kurzem geschlossen und mit Clickandbuy einer der grossen Dienstleister im Online-Payment für eine Zusammenarbeit gewonnen werden.

Die zweite Lücke betraf die in vielen EU-Ländern vorhandene Vorschrift, dass die Mehrwertsteuer an jeder Stelle des Bestellprozesses getrennt ausgewiesen werden muss. Da in den USA diese Notwendigkeit nicht besteht, war das Feature bis jetzt nicht implementiert. Dank des Engagements der europäischen Community, namentlich Alexander Köhnlein hat allerdings das Core-Development-Team von Übercart die Notwendigkeit eingesehen, dies zu ändern. Auf seiner Session auf der Drupalcon in Washington hat Übercart Project Lead Ryan Rzrama nun verkündet, daß die Version 2.0 diese Lücke definitiv beheben wird.

Drupal Theming - so einfach wie nie und echt Stark

Fotolia_7894434_XS.jpg

Drupal ist schwierig zu themen - dies hört man oft, und wahrscheinlich stimmt es sogar. Aber jetzt geben einige engagierte Theme Entwickler richtig Gas um das zu ändern. Künftig kann man Drupal Themes ausschliesslich mit einer einzigen CSS Datei erstellen. (O.K. es braucht eine .info Datei, aber diese braucht zwingend nur ein paar Zeilen, die man abschreiben kann). Das ermöglicht nun auch Leuten, die Drupal zum ersten Mal benutzen, innerhalb von kürzester Zeit und mit fast keiner Kenntnis des Systems, ihr eigenes Theme zu schreiben. All you need is etwas CSS.

Inline-Bilder automatisch skalieren in Drupal - Image Resize Filter

Bilder in Drupal und kein Ende. Man kennt folgendes Szenario: Der User lädt über das Upload-Feld des Wysiwyg-Editors ein Bild hoch. Da dieses zu gross ist, benutzt der die praktischen Anfasser, die im Editor-Fenster erscheinen, um es zu verkleinern. Alles wunderbar und sieht auch korrekt aus.

Doch oh Schreck, je nach Internetverbindung lädt die Seite nun extrem langsam. Na klar - das Bild, mit einer modernen Digicam und vielen Megapixeln aufgenommen, ist vielleicht 1,5 MB gross und wurde nur per Html verkleinert. Beim Seitenaufruf müssen jedoch die kompletten 1.5 MB geladen werden. Dieser enorme Overhead ist natürlich sehr unerfreulich. Trotzdem kann man vom normalen User, der sich nicht mit Html auseinandersetzt, nicht verlangen,

Komodo Edit und Xampp - PHP debuggen unter Windows

Komodo ist ein feiner PHP-Editor und er grenzt schon an eine IDE. Bekannt wurde er in der Drupal-Welt dadurch, daß man problemlos alle Drupal-Funktionen als Autocomplete einbinden kann. Herunterladen kann man Komodo beim Hersteller Active State. Schnell ist es installiert. Wenn man nun Xampp als Laufzeitumgebung verwenden möchte, sind folgende Schritte zu beachten:

  • Edit -> Preferences -> Environment
    Hier "PATH" in der oberen Liste doppelt anklicken und dann im unteren Fenster editieren. Hier das Rootverzeichnis von Xampp eingeben und mit einem Semikolon beenden: bei mir war das F:/xampp;
  • Edit -> Preferences -> Languages -> PHP
    In "Use this Interpreter" entweder xampp/php/php.exe oder php.cgi.exe auswählen.
    Für "Path to alternate PHP configurattion file - Directory containing php.ini die richtige php.ini auswählen ( in der php.info gegenchecken) denn da liegen mehrere herum, aber nur eine ist aktiv. Bei mir war das F:\xampp\apache\bin\php.ini
  • Drupal-Funktionen einbinden:
    unter dem gleichen Pfad "Edit -> Preferences -> Languages -> PHP" findet sich unten der Eingabebereich für "PHP Directories". Hier den Pfad zur Drupal 5 oder Drupal 6 Installation auswählen, die als Quelle für Drupal-Funktionen dienen soll, fertig. 

Fiese Falle: "Unable to load dynamic library"

Sehr erstaunlich, daß ich zu diesem Fehler, den eigentlich sehr viele Leute schon erlebt haben müssen, kaum eine komplette Lösung ergoogeln konnte.

Drupal Form Builder - Drag und Drop dein Formular

Wenn Lullabot etwas macht, dann hat es meistens Hand und Fuss. Aber diesmal schiessen sie den Vogel ab. Wie lange haben wir uns über umständliches Hinzufügen von Feldern in CCK geärgert? Ganz zu schweigen davon, über die Forms API Felder zu anderen Formularen hinzuzufügen. Während in Villa Riba nach der herkömmlichen Methode noch alle hart arbeiten, ist Villabajo schon lange fertig und der Sekt ist geköpft. Ein Demo sagt mehr als tausend Worte:

Nathan Haug hat auf seiner Seite das Demo bereitgestellt. Neue Feldelemente werden einfach von rechts an die entsprechende Stelle gezogen. Über einen Löschen- oder Bearbeiten-Link an jedem Form Element kann es wieder entfernt werden oder sämtliche Optionen direkt am Element eingestellt werden. Natürlich kann die Reihenfolge ebenfalls über Drag and Drop jederzeit geändert werden. Das genaue Konzept wird auf der Lullabot Seite erklärt: Das Ajax Interface setzt direkt auf der Forms API auf und ist somit nichts aufgepfropftes, sondern nutzt 100% die gleichen Mechanismen, die man auch beim händischen Erstellen von Formularen benutzt.

Tutorial zum flotten Erstellen einer einfachen Drupal-Seite

Matthew Saunders schreibt in seinem Blog eine schöne Serie über das schnelle ( "Rapid") erstellen einer einfachen Website mit Drupal: A Recipe for a Rapid Drupal Site. In der hier verlinkten ersten Folge gibt er zunöächst einen Überblick über das Vorhaben, dann wird in den weiteren sukzessive eine "normale" Website (was ist normal?) Seite erstellt. Das Tutorial richtet sich an Anfänger und ist schön und verständlich geschrieben. Behandelte Themen sind z.B.: Auswahl eines Templates, Modulauswahl, Benutzen von Blöcken, Anlegen von Inhaltstypen mit CCK.

Modulauswahl in Drupal - Lullabot hilft

lullabot-addy.jpg

Drupal hat ca. 3700 Module. Welches ist also das richtige für meinen Anwendungsfall? Vor allem für den Einsteiger ist es kaum abzuschätzen, ob er nun TinyMCE oder FCKeditor, Image oder Imagefield, Bio oder Node Profile nehmen soll. Wird das Modul aktiv weiterendwickelt, hat es sich bewährt? Das grossartige Team von Lullabot hat seit einiger Zeit ein Lernvideo veröffentlicht  "Understanding Drupal" , das der Auftakt zu einer Serie von DVDs von Screencasts bildet.

Seiten

Subscribe to Drupal